XiVE

XiVE® kennt keine Kompromisse. Was das heißt? Primärstabilität in allen Knochenklassen, grenzenlose chirurgische und prothetische Freiheit und gleichzeitig die kompromisslose Sicherheit, die es braucht, um jede noch so anspruchsvolle implantologische Herausforderung zu meistern.

XiVE System Folder Title IllustrationInnovative Funktionalität und ausgezeichnete Ästhetik

Absolut flexibel, vielseitig und überlegen primärstabil: Das ist XiVE. Seit mehr als einer Dekade überzeugt XiVE seine Anwender auf der ganzen Welt. Chirurgisch wie prothetisch – XiVE setzt Ihnen keine Grenzen: Innovatives Gewindedesign und Präparationstechnik sorgen für herausragende Primärstabilität in allen Knochenklassen. Das umfassende Programm an prothetischen Konzepten bietet auch für komplexe Indikationen praktische und überzeugende Lösungen. Machen Sie Ihre Xperience.

Chirurgische Flexibilität – Prothetische Vielfalt

XiVE ist konzipiert für höchstmögliche prothetische und chirurgische Flexibilität. Mit den multifunktionellen Bauteilen lassen sich alle Möglichkeiten der innovativen Prothetik realisieren. So ist z. B. beim einzigartigen TempBase Konzept von XiVE ein Provisorium – nah an der finalen Versorgung – gleich mit dabei, die keramischen CERCON Aufbauten erlauben eine herausragende Ästhetik, und mit einem angießbaren Aufbau wie der AuroBase lassen sich selbst schwierige Ausgangssituationen prothetisch einwandfrei und individuell ab Implantatoberkante lösen. Seit Jahrzehnten überzeugen diese Prothetik-Konzepte Zahntechniker, Implantologen und Patienten in aller Welt. Implantologische Spielräume für Sie – die beste Lösung für Ihre Patienten.

XiVE Prosthetic Overview

Durchdachtes Konzept – Absolut primärstabil

Stabil, sicher und wenn es darauf ankommt sofort? Das leistet das spezifische Implantat- und Gewindedesign von XiVE: Das Schraubenimplantat schmiegt sich perfekt an den Knochen an. Und das in allen Knochenklassen. Das Resultat überzeugt durch eine besonders hohe Primärstabilität – die entscheidende Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie und die Realisierung auch modernster implantologischer Konzepte.

Innovationsübersicht

XiVE Timeline 1990           


1990

Entwicklung der farbkodierten FRIADENT-Prothetik-Palette, die erfolgreich seit 1992 auf FRIALIT und seit 2001 auf XiVE eingesetzt wird

XiVE Timeline 1999  


1999

FRIALOC-Implantate für einfache und ökonomische Sofortbelastungskonzepte

XiVE Timeline 2001 XiVE S_TempBase   


2001

Einführung des XiVE-Implantatsystems mit subgingivalen XiVE S Implantaten inklusive des TempBase-Konzepts für die provisorische Sofortversorgung.

XiVE Timeline 2001 XiVE TG   


2001

Einführung des transgingivalen XiVE TG-Implantats

XiVE Timeline 2003 XiVE S 3_0   


2003

Einführung der XiVE S 3,0-mm-Implantate

XiVE Timeline 2003 FRIADENT plus surface  


2003

Alle XiVE-Implantate werden zusammen mit der innovativen Implantatoberfläche FRIADENT plus geliefert.

 
XiVE Timeline 2005  


2005

Einführung von CERCON Zirkondioxid-Abutments für hervorragende ästhetische Ergebnisse

XiVE Timeline 2009 SIMPLANT  


2009

Einführung der computergestützten Chirurgie für XiVE, welche auf der marktführenden Software SIMPLANT basiert Speziell entwickeltes Sleeve-on-Drill-System für größtmögliche Präzision und leichte Handhabung

XiVE Timeline 2009 ISUS  


2009

Einführung von patientenindividuellen CAD/CAM Implantat-Suprastrukturen (ISUS) für XiVE

XiVE Timeline 2010  


2010

Patientenindividuelle ATLANTIS CAD/CAM-Abutments.

XiVE Timeline 2011  


2011

TitaniumBase – zweiteilige CAD/CAM-Abutments

XiVE Timeline 2012  


2012

Einführung des SmartFix-Konzepts – die Prothetiklösung auf anguliert gesetzten Implantaten für die Versorgung zahnloser Kiefer

XiVE Timeline 2013  


2013

Weitere Platform-Switch-Optionen für XiVE durch die Einführung neuer Komponenten

XiVE Timeline 2014  


2014

Einführung des weltweit einzigartigen WeldOne-Konzepts für stabile und dauerhafte Chairside-Lösungen

Timeline XiVE 1990_2014_Without text

XiVE logotype web
048