Knochenaufbaumaterialien

Bei Defekten ohne ausreichendes Knochenangebot kommt Knochenaufbaumaterial zur Anwendung, um neuen Knochen zu bilden oder einen atrophierten Kieferkamm aufzubauen. Das SYMBIOS-Sortiment umfasst phytogene und xenogene Materialien, mit denen Sie die gewünschte Knochenregeneration erzielen können.
 

SeaweedPhytogenes Knochenaufbaumaterial

Die aus Algen gewonnenen Produkte besitzen eine hohe Analogie zu menschlichem Knochen. Alle aus Algen gewonnenen (phytogenen) Materialien verfügen über eine hohe spezifische Porosität von bis zu 1,1 cm3/g. Entscheidend für die hohe In-vivo-Bioaktivität phytogener Materialien sind ihre einzigartige Wabenstruktur mit einem miteinander verbundenen, porösen Kanalsystem und ihre spezifischen chemischen Eigenschaften.

SYMBIOS Biphasisches Knochenersatzmaterial

Das SYMBIOS Biphasische Knochenaufbaumaterial (Bone Graft Material, BGM) ist ein resorbierbares anorganisches
Knochenaufbaumaterial, das aus Rotalgen gewonnen wird. Es besteht zu 20 Prozent aus Hydroxylapatit und zu 80 Prozent aus β-Trikalziumphosphat. Aufgrund des hohen Anteils an Trikalziumphosphat wird das Produkt deutlich schneller resorbiert als reines Hydroxylapatit.

  • Osteokonduktiv – Knochenanaloge Eigenschaften und interkonnektierende Poren.
  • Resorptionskinetik im Sinne einer Restitutio ad integrum – Materialabbau und Knochenbildung/-heilung sind im Gleichgewicht. Das Material wird nahezu vollständig resorbiert.
  • Volumenstabil – Resorptionseigenschaften sorgen für ein stabiles Volumen während der Knochenbildungsphase.
  • Leichte Applikation – Die Sättigung mit Patientenblut und die Zugabe autologer Knochenchips verbessern die Einheilung.

FRIOS Algipore

Hochporöses Hydroxylapatit – aus roten Meeresalgen gewonnenes Knochenaufbaumaterial mit hoher Analogie zum Hydroxylapatit des natürlichen Knochens:

  • Fördert die Knochenneubildung – Osseokonduktion durch interkonnektierende Poren und eine raue Oberfläche.
  • Resorbiert nahezu vollständig – FRIOS Algipore ist ein Knochenregenerationsmaterial im Sinne einer Restitutio ad integrum, d. h. vollständige Heilung ist möglich.
  • Stabiles Volumen – Die ideale Resorptionskinetik schafft ein formstabiles Gerüst während der gesamten Phase der Knochenneubildung.
  • Passend zur Indikation – in drei verschiedenen Korngrößen erhältlich.
  • Einfache Anwendung – wird mit dem Blut des Patienten gemischt.
  • Über 25 Jahre klinische Erfahrung – FRIOS Algipore wird seit 1988 erfolgreich eingesetzt, trägt seit 1998 die CE-Kennzeichnung und wurde 2003 von der US-amerikanischen Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde FDA zugelassen.
SYMBIOS primary logotype_light_green

SYMBIOS-Produktkatalog herunterladen

 
FRIOS Algipore – natürlicher Knochenumbau
Scientific Review herunterladen
 
049