6,6 Millimeter – 100 % ANKYLOS<sup>®</sup>

ANKYLOS 6,6 mm – kann Knochenaugmentation vermeiden

ANKYLOS 6.6 implant webb

Wenn der Kieferknochen eine unzureichende Höhe aufweist, ist vor dem Einsetzen des Implantats häufig eine Knochenaugmentation erforderlich. Das kurze ANKYLOS Implantat 6,6 mm ist bei eingeschränkter vertikaler Knochenhöhe indiziert. Es kann eine vertikale Knochenaugmentation vermeiden und senkt dadurch die Behandlungsdauer und -kosten. Wie alle ANKYLOS Implantate besitzt es eine form- und kraftschlüssige konische TissueCare-Verbindung, die Mikrobewegungen zwischen Implantat und Abutment vermeidet.

Die TissueCare-Verbindung ist Teil des ANKYLOS TissueCare-Konzepts, das für langfristig stabiles Hart- und Weichgewebe steht. Das ANKYLOS Implantat 6,6 mm ist in den Durchmessern 3,5/4,5/5,5 mm erhältlich und ergänzt das bereits vorhandene Implantatsortiment mit den Implantatlängen 8/9,5/11/14/17 mm. Um eine einfache Handhabung und effiziente Behandlung zu gewährleisten, wurden alle entsprechenden ANKYLOS Instrumente mit einer zusätzlichen Tiefenmarkierung für die neue Implantatlänge versehen.

Zusätzliche Tiefenmarkierung für die neue Implantatlänge von 6,6 mm
Wenn Sie ein ANKYLOS Implantat mit der Länge 6,6 mm inserieren, achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Sie ausschließlich die neuen Instrumente mit der Lasermarkierung 6,6 mm verwenden. Bitte benutzen Sie für die ANKYLOS 6,6 mm Implantatbettaufbereitung nicht die bisherigen Bohrer ohne die entsprechende Lasermarkierung.

Hinweis: In Fällen von Klasse-4-Knochen darf zur Verbesserung der Primärstabilität das Gewinde nicht vorgeschnitten werden.

 

        Bohrer ANKYLOS 6,6 mm

Bestellnummern
3101 0403 ANKYLOS C/X Implantat A 6,6
3101 0423 ANKYLOS C/X Implantat B 6,6
3101 0452 ANKYLOS C/X Implantat C 6,6

Broschüre über das ANKYLOS 6,6 Millimeter Implantat herunterladen
 
Erfahren Sie mehr über das ANKYLOS-Implantatsystem.
 
ANKYLOS-Produktkatalog  herunterladen
 
049